Der Schaltschrank enthält die Steuereinheit der Heizungsanlage.

Für eine optimale Steuerung der Heizelemente wird ein von uns entwickeltes  Programm ausgeführt. Das Programm steuert  die Heizelemente und sorgt so für ein optimale Steuerung der Heizung und der elektrischen Werten.

Durch die spezielle Steuerung der Heizelemente und der Minimierung der Verluste durch den Wasserwiderstand werden die Moleküle im Wasser angeregt und in Schwingung versetzt. Diese Erregung führt dazu, dass das Wasser sich in sehr kurzer Zeit schnell erhitzen kann.

Der Schaltschrank hält die gespeicherten Steuerungsparameter aufrecht, selbst bei eventuellem Spannungsabfall (Brown Out). In diesem Fall wird die optimale Wassererhitzung nicht unterbrochen.

Ein sicherer Betrieb der Heizungsanlage ist zu jedem Zeitpunkt gegeben. Das System schaltet sich automatisch bei eventuellem Kurzschluss ab. Sollte sich der Kurzschluss außerhalb der Heizungsanlage befinden schaltet sich die Anlage nach Beseitigung des Kurzschlusses Automatisch wieder ein. Die Beseitigung eines Kurzschlusses Innerhalb der Heizungsanlage muss durch einen qualifizierten Elektro - Fachbetrieb durchgeführt werden.




 

Der Entkalker ist eine separate elektrisch betriebene Einheit die an jeden beliebigen Wasserkreislauf angeschlossen werden kann.


Die Einheit besteht aus einer Stromversorgung in einem geschlossenen System, durch das Wasser durchläuft.

Im inneren System sind Calcium Carbonate Absorber, die das Wasser mit einem bestimmten Signal anregen.

Bei der Erregung werden Kalziumkarbonat Kristalle zerkleinert und zugleich durch die Absorbierungselemente angezogen. Die zerkleinerten Kalziumkarbonat Kristalle selbst bleibt dann an den Absorbern haften.

Der elektrische Verbrauch des Entkalkers sinkt parallel mit der Entkalkung z.B. von 100 Watt (kalkhaltiges Wasser) bis auf 10 Watt (entkalktes Wasser).